Operation Gomorrah
Hamburg im 2. Weltkrieg

ChronoHH Research Lab – Historische Perspektiven aus Hamburg

Operation Gomorrah

Gomorrah in Hamburg /wikipedia

In der Nacht vom 24. auf den 25. Juli 1943 begannen die Großangriffe auf Hamburg. Im Beobachtungslogbuch der Sternwarte Bergedorf – Lage – findet sich an dem Tag folgende Eintragung:

[LA06156]

abgebr. wegen Fliegeralarm
[später eingerahmt und in rot hinzugefügt: „1.“] Großangriff auf Hamburg

Nach dem Foto 6156K mit dem Lippert-Astrographen wurde die Beobachtung abgebrochen.

Aufklärung

National Collection of Areal Photography NCAP
248 Aufklärungsfotos über Hamburg zwischen 1943 und 1946
RAF's wartime reconnaissance photos go online in new archive, INDEPENDANT 11/2009
Radar-Aufklärung
Steve Blank: Secret History of Silicon Valley, Computer History Museum, 2008

Reports of the US DoD Defense Technical Information Center

Berichte der Polizei und Feuerwehr Hamburg – vom US Verteidigungsministerium ins Englische übersetzt und aufbereitet. Obwohl die Seiten eine sehr niedrige schwarz/weiß Scan-Qualität aufweisen, sei vor ein paar Photos gewarnt:

Die Dokumente enthalten Fotos von Leichen.

Feedback – please leave a message

comments powered by Disqus

à propos