HAPAG Ahoi! Research Log

Die Auswahl enthält rund 7.500 Reisefotografien der Bordfotografen Oswald Lübeck und Franz Grasser aus dem Bestand der Deutschen Fotothek.

Oswald Lübeck - Reisefotografie

Zwischen 1910 und 1914 bereiste Oswald Lübeck (1883-1935) die Weltmeere für die HAPAG. Der faszinierende, exotisch anmutende Bestand umfasst etwa 4.200 digitalisierte Glasplattennegative, Diapositive (zum Teil coloriert), Stereoaufnahmen, Autochrome (frühe Farbfotografien) und Original­abzüge. Sie zeigen die imposanten Inneneinrichtungen der Luxusdampfer, spiegeln das Leben an Bord eines Kreuzfahrtschiffes und dokumentieren nebenbei auch Landschaften und Baudenkmäler der auf zahlreichen Weltreisen, Mittelamerika- und Nordlandfahrten bereisten Länder.

Franz Grasser - Reise- und Kriegsfotografie

Zeugnisse einer nachkolonialen, aber nicht weniger imperialistisch geprägten Zeit sind die rund 4.200 Aufnahmen Franz Grassers (1911-1944), dessen Karriere als Bordfotograf mit Beginn des Zweiten Weltkriegs endete. Der Bestand umfasst neben zahlreichen Schwarzweiß-Negativen auch einen großen Fundus an Agfacolor-Dias mit im Einzelnen nicht datierten Aufnahmen von Schiffsreisen aus dem Zeitraum 1936 bis 1939.
Ein nicht unerheblicher Teil der erhaltenen Fotos stammen aus Grassers Zeit als Soldat in der Wehrmacht. Im Frühjahr 1942 wurde Grasser eingezogen und zunächst in Holland stationiert. Um 1943 kam er in die Ukraine, am 13. November 1944 starb Grasser als Kriegsgefangener in Noworossijsk. Dieser Teil der Sammlung wurde für das Projekt HAPAG Ahoi! weggelassen.

Content Audit

HAPAG Prototyp 1

Vorschau und Überblick der Fotos. Aus den MetaDaten im LIDO-XML-Format werden Thumbnail-Seiten generiert, die alle Fotos nach ID geordnet zeigt. Diese Darstellung ist ein explorativer Prototyp zur Vorschau aller Photos ohne Paginierung mt einem Beschränkung auf 50 Bilder pro Seite. Die Seiten sind groß und primär für Desktop-Browser gedacht.

Man möge bitte die Vergrößerungsfunktion des Browser nutzen (Cmd/Ctrl +), um eine angenehme Größe einzustellen.
Der Tooltip enthält Titel, Beschreibung und Jahr. Ein Click auf die Vorschau zeigt die Bildschirmauflösung des Scans; die Infoseite bei der SLUB Dresden ist ebenfalls verlinkt.

luebeck-lido.xml + lido2ods.xslt > ods > Kontaktabzug O. Lübeck /3424 photos

grasser-lido.xml + lido2ods.xslt > ods > Kontaktabzug F. Grasser /5774 >> 4053 photos

Bugs and Issues

New Features

Evaluation

Pros

Cons

HAPAG Prototyp 2

Prototyp 3

zoom

Damit kann man ein Bild zoomen und gleichzeitig die Beschreibung einblenden. /Integriert in Prototyp 1 am 27.3.19

Funde und Einblicke

Data Issues

Ordnung und Kontext

IDs sind zu ungenau und die lfnd. Nummern der Photographen lückenhaft und nicht in den Metadaten erfasst.

Infos zu Schiffen und Schiffsreisen sind ebenfalls nur spärlich vorhanden.

Schiffe

Reisen

24.7. - 23.9.1936 Hamburg-Buenos Aires und zurück; mit der Monte Rosa(?)

Luftschiffe

Zeppelinstraße in Hamburg

D-LZ 127 Graf Zeppelin

Von 1936 bis 1939 fuhr die Monte Rosa unter dem aus einer Hugenottenfamilie stammenden Kapitän Max Castan. Beim Treffen mit dem Luftschiff LZ 127 Graf Zeppelin kam es 1936 während einer Afrika-Brasilien Kreuzfahrt zu einem spektakulären Manöver, bei dem der Zeppelin eine Sektflasche während des Fluges vom Schiff mitnahm. [Monte-Klasse]

D-LZ 129 Hindenburg

Die Hindenburg ohne olympische Ringe an der Flanke, die so wie hier bei der Graf Zeppelin zu sehen sein müssten. Die Ringe wurden für die Saison 1937 entfernt.

the Olympic rings painted on the hull were removed for the 1937 season. [wikipedia]

Es ist also eine Begegnung zwischen der Hindenburg und dem Kreuzfahrtschiff Cap Arcona auf dem Atlantik. Es könnte die letzte Fahrt der Hindenburg zwischen dem 3. und 6.Mai 1937 gewesen sein, da die Hindenburg auf ihrer ersten Reise im Jahr 1937 in New York verbrannt ist. Es gab aber noch andere Früher im Jahr. Und dann wäre die Begegnung im Süd-Atlantik, bei einer Fahrt der Cap Arcona nach Süd-Amerika.

Wo steht dieser Brunnen mit Diana?

MUIOOF ist Manchester Unity Independant Order of Oddfellows. Hier das Gebäude in pinterest:

The southern end of the Hyde Park buildings on Elizabeth Street with the Manchester Unity Independent Union of Odd Fellows (MUIUOOF) clear in the background in 1922.

Also Archibald Fountain im Hyde Park, Sydney, Australien

Referenzen

Log

Feedback

comments powered by Disqus