Geo Interaction Design –
Expeditionen durch Raum und Zeit

NIAM2020 - 30. Januar 2020 in Hamburg

Vortrag für die News-Infographics-Analytics-Maps Tagung in Hamburg, 30. Januar 2020

Das Chronoscope World ist eine interaktive Webanwendung mit über 1.100 historischen Karten des Leibniz-Institus für Länderkunde, die die Nutzer:in zu einer selbstbestimmten Entdeckungsreise einlädt. Es dient sowohl dazu, den Erkenntnisstand der Kartographen zu verstehen, als auch sein eigenes Weltverständnis zu erweitern. Das didaktische Interaktionskonzept stellt im Gegensatz zu den meisten anderen Geo-Services keinen Service- oder Storytelling-Ansatz in den Mittelpunkt, sondern vertraut auf die Aussagekraft der vorliegenden historischen Karten und die Entdeckungsfreude der Anwender:innen. Der Fokus verschiebt sich dadurch von Datenbankabfragen und Orientierungsproblemen hin zu einem dynamischen Surfen durch Zeit und Raum.

Der Vortag will anhand konkreter Beispiele die Vorzüge einer offenen Produktphilosopie aufzeigen; denn in der Interoperabilität mit diversen anderen Geo-Services – von Apple Maps bis hin zu Wikipedia-Artikeln mit Geo-Tags – sowie mit der Einbidung in andere Web-Kontexte – zum Beispiel ChronoAlex mit der Veranschaulichung der Reiseroute von Alexander von Humboldt – wird die Flexibilität der Chronoscope-Infrastruktur deutlich. Eine performante und klar gegliederte Schnittstelle macht das Chronoscope zu einem zuverlässigen Zeitreise-Werkzeug mit guter Usability und einer besonderen User Experience.

Slides

Refs

BTW_

Feedback – please leave a message

comments powered by Disqus

Matthias Müller-Prove (Dipl.-Inform.) ist selbstständiger Innovations- und Interaktionsdesigner aus Hamburg. Außerdem ist er Dozent an der privaten Hochschule Fresenius AMD für Social Media Trends und Customer Relationship Strategy. Das von ihm gestaltete Chronoscope Hamburg war offizielles Projekt des Europäischen Kuturerbejahres 2018. Weitere Projekte mit offenen Kulturdaten werden im Chrono Research Lab entwickelt.

NIAM2020

Programm der NIAM2020 in Hamburg am 30.1.2020

Twitter: NIAM2020