Anleitung für Zeitreisen mit dem Chronoscope World

iiif Karten & Bücher

English

99% aller Karten im Chronoscope World benutzen schon das iiif-Format.
Erfahre hier, wie man nach weiteren Karten, Atlanten oder ganzen IIIF-Büchern stöbert und sie importiert.

Inhalt

  1. Intro
  2. Karten Filtern
  3. Import
  4. IIIF Karten & Bücher
  5. Release Notes (Englisch)
Was ist IIIF? a flag with iiif logo
IIIFtriplel ei eff – ist die Abkürzung für das International Image Interoperability Framework. Es ist ein offener Standard, um hochaufgelöste Bilder von Galerien, BibLiotheken, Archiven und Museen (GLAM) zu laden und sie im Detail betrachten zu können.
Ein IIIF-Manifest ist eine formatierte Textdatei mit Informationen, wie man auf die gescannten Seiten und Digitalisate zugreift. Im Manifest sind auch weitere MetaDaten über das IIIF-Buch enthalten.
– More info at iiif community home

Verschieden Web-Tools können IIIF-Manifeste mit allen darin enthaltenen Informationen nutzen. Man denke an PDF, das sowohl vom Adobe Reader, als auch von Vorschau unter macOS geöffnet werden kann.
Für IIIF sind Mirador und der Universal Viewer am weitesten verbreitet. Aber auch das Chronoscope World kann IIIF-Manifeste öffnen und die Seiten anzeigen.

IIIF-Manifest-Links importieren

Zahlreiche Bibliotheken und Archive bieten ihre Sammlungen auch im IIIF-Format an. Auf den Seiten zu den einzelnen Objekten ist das ein Hyperlink zum IIIF-Manifest zu finden.

IIIF Logo

Nutze Kopieren und Einsetzen oder Drag & Drop eines Manifest-Links, um das Blatt oder ein ganzes IIIF-Buch mit dem Chronoscope World zu öffnen.

Falls das Manifest gelesen werden konnte, werden die Seiten in der Vorschauübersicht angezeigt.

Aufgabe

  1. Öffne Justus Danckerts’ Atlas von 1715 im e-rara Portal der ETH Zürich
  2. Suche nach dem Manifest-Hyperlink (unten auf der Seite) und Kopiere den Link mittels des Kontextmenüs
  3. Importiere den Link ins Chronoscope World.

[Jaa doch, das wird auch noch übersetzt.] Learn how to import geoLinks into Chronoscope World because iiif manifests are basically formatted text files on a iiif provider’s web server. The web address is needed to open the manifest which can contain a single image or an entire atlas or book.

Vorschau für Justus Danckerts Atlas im Chronoscope
Vorschau von Danckerts’ Atlas im Chronoscope
Überspringe die Schritte der Aufgabe und öffne die Ansicht direkt.

Für das Chronoscope World wurden Karten von über 66 Bibliotheken, Archiven und Museen eingemessen. Es ist aber auch möglich jederzeit weitere IIIF-Manifeste für Einzelblätter und ganze Bücher zu importieren.

Importierte Bücher bleiben solange verfügbar, bis das Browser-Fenster geschlossen oder neu geladen wird.

ChronoLinks zu externen Seiten behalten trotzdem ihre Gültigkeit, da in den Parametern das IIIF-Manifest angegeben wird.

Warnung Hinweis: Meistens werden importieren Seiten südlich von Ghana bei 0° Länge / 0° Breite eingeblendet. Nur für einige Bibliotheken sind Rechtecke für den Ort vorgegeben; dies sind zum Beispiel Yale, e-rara und e-manuscripta.

Smart Drag & Drop für IIIF-Bücher

Für einige Bibliotheken gibt es einen eleganten Weg IIIF-Manifeste zu importieren. Mit der Maus läßt sich das Vorschaubild von den Suchergebnissen in ein benachbartes Browser-Fester ziehen, in dem ein Chronoscope wartet!

Smart Drag & Drop Demo

Rechte obere Fensterecke mit Werkzeugleiste
Über die Werkzeugleiste der Vorschauansicht kann man die IIIF-Manifest-Adresse kopieren oder direkt zur Bibliotheksseite springen.

Aufgabe

Besuche das Ibero-Amerikanischean Institut

1) Ziehe ein Vorschaubild von der Cinegraf Sammlung

Links: Suchergebnisse im Archiv. Rechts: Chronoscope World Browser-Fenster

2) …und lasse es auf die Weltkarte im Chronoscope World fallen.

Links: Suchergebnisse im Archiv. Rechts: Vorrschau aller Seiten im Chronoscope World
Benutze die Tastatur Pfeiltasten Leertaste Shift-Leertaste PageUp PageDown etc. um in der Vorschau zu stöbern.
Drücke Return um eine Seite auszuwählen.

3) Wähle eine Seite und blättere durch das Magazin:

Vollbildansicht einer Seite. Umblättern durch Pfeile
Benutze zum Blättern die Tastatur PageUp PageDown Q W oder auch doppelt geprellte Tasten. Taste A – wie alle oder Atlas oder Album – zeigt wieder die Vorschauseiten für das gesamte Buch.
Überspringe die Schritte der Aufgabe und öffne die Ansicht direkt.

Unterstützte GLAMs

Folgende Galerien, Bibliotheken, Archive und Museen (GLAM) unterstützen Smart Drag & Drop mit dem Chronoscope World:

Power User Tipp:
Es ist möglich ein IIIF-Buch nach dem anderen auf das
Chronoscope zu ziehen. Die Vorschau-Ansicht muss dazu nicht einmal geschlossen sein. So kann man zügig Duzende von Büchern mit Hunderten von Seiten sichten.
Wenn man noch nicht genau weiß, wonach man eigentlich sucht, ist das sehr sinnvoll. Öffne ein Buch mit einer Mausbewegung ohne erst auf das Laden von irgendwelchen Webseiten warten zu müssen und hin und her zu springen.

Das Browser-Plugin DetektIIIF

detektIIIF2 erweitert Firefox, Chrome oder Brave um eine Funktion, die automatisch nach IIIF-Manifest-Links sucht.


Die detektIIIF Browser-Extension hat 2 IIIF-Manifeste gefunden.

Download and install detektIIIF

Nach der Installation wird detektIIIF konfiguriert, um auch Chronoscope World als IIIF Viewer zu nutzen.

Dafür ist folgende URL im Options-Panel einzutragen:
https://mprove.de/chrono?z=5&=1&=1&iiif-content=%%%URI%%%


detektIIIF Options

About Chronoscope World

Chronoscope World is the core module of the Chrono Research Lab.

You can support Chronoscope Hamburg and Chronoscope World by sharing ChronoLinks relentlesly. Historical insights have been shared on twitter at chronohh. But meanwhile the band plays on on Mastodon at Chrono Matthias

The Chrono Research Lab is an independant and free time-traveling service by Matthias Müller-Prove. However, some expenses are not really  covered. Luckily, the human society has invented real money to to by me a virtual coffee:


Tip me on PayPal

Social Channels

But now: Please fasten your seat belts. Let’s travel through space and time with Chronoscope World: